"HORIZON", das Solar-Kraftwerk für Infrastrukturflächen

Ursprünglich im Herbst 2017 geplant, fand nun endlich nach der Delegiertenversammlung der SSES vom 5.5.2018 der Besuch der Abwasserreinigungslange der Stadt Chur am Rheinmühleweg 87 statt: Die 640 kWp grosse Solaranlage ist eine vielfälitg einsetzbare Innovation in der Solarenergie und «made in Switzerland» - leichte, faltbare Solarpanels , das HORIZON der dhp:  Horizon (PDF) und Video (Die Panels können bei aufkommenden Wind innert einer Minute in die Garageposition zurückefahren werden)

Als einzige ARA des Kantons Graubündens ist die ARA Chur verpflichtet, bis 2035 eine zusätzliche Reinigungsstufe einzubauen. Bis dahin stellt die Phosphorrückgewinnung allerdings die grössere Herausforderung dar, denn diese wird gemäss Abfallverordnung bereits bis 2026 verlangt. weiter zum Artikel

falt1 falt1 falt3
(Bilder F.Gort)   (Altes Doodle gilt nicht mehr)

dhp b

HORIZON: Das Bündner Startup dhp technology entwickelt ein weltweit einzigartiges Solar-Faltdach. Die Anwendung erfolgt über Infrastrukturflächen, wie Parkplätzen oder Kläranlagen und schränkt den ursprünglichen Nutzen dieser Flächen nicht ein. Genau darin liegt der Clou: dank dem Solar-Faltdach können die unzähligen Infrastrukturflächen im besiedelten Gebiet zur Solar-Stromproduktion doppelt genutzt werden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag an die Energiewende, schonen die Ressourcen Raum und Boden und werden wirtschaftlich aufgewertet. Dhp technology hat dafür den Schweizer Nachhaltigkeitspreis Prix Eco 2016 erhalten. Dhp technology produziert das Solar-Faltdach in Landquart und hat das erste Projekt gemeinsam mit IBC Energie und Wasser Chur über der Kläranlage in Chur realisiert. Im Vollausbau deckt das Solarfaltdach mit über 600kWp Leistung einen Fünftel des Strombedarfs der Kläranlage und das bei 100% Eigenverbrauch.

dhp text

  • dhp technology AG, Produktionshalle Weststr. 7, Zizers  Hier werden idie glasfreien Module mit den Rahmen verklebt und die Faltdachgruppen vormontiert werden. 
  • evt besuchen: Fürth Museum   (brambrueeschbahn)