Regionalgruppe Zürich der www.SSES.ch

Melden Sie sich an für unsere Newsletter (zusammen mit Forum Energie-news)

Greta Thunberg hat in Davos keine Vertreter von Energiefirmen getroffen. «Wenn ich mit ihnen sprechen würde, würde ich ihnen sagen: Ihr habt Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen.»

„Ich weiss, was getan werden muss“

Im Interview von Moderatorin Anne Will äußert sich Greta Thunberg über die Vorwürfe, sie lasse sich instrumentalisieren. „Ich habe das nicht gemacht, um eine Bewegung zu starten.“ Ihre Eltern seien anfangs gegen ihr Engagement gewesen. Doch ihnen habe sie gesagt: „Ich werde das hier tun, ob jemand einverstanden ist oder nicht.“ Sie sei „Realistin“. Und: „Ich weiß, was getan werden muss.“ Ihre Mutter, eine Opernsängerin, dürfe deshalb nicht mehr fliegen.