LINKS zu Organisationen - Politik und Wirtschaft -  Solarenergiebranche - Nachhaltiges Handeln sowie Anlässen der Regionalgruppe der SSES

Organisationen

Forum Energie-news

https://www.solvent-windland.ch/kontakt

klimapavillon.ch

Bauphysik Online

Links 2022

  1. Energieweg-Bonstetten

  2. Knonauer Energieregion

  3. Nationale Windenergietagung 31.8.2022: Die Solarenergie braucht die Windenergie

  4. parlamentarische Initiative der Klima-Allianz 19.9.22 für Solarpflicht bei Neubauten, Nachrüstung bei bestehenden Bauten und Parkierungsanlagen

 

2021

https://www.energie-apero-luzern.ch/archiv.php

Kt ZH: wie passt das zusammen? Förderprogramm Energie in Kraft seit  1.7.2020, aber  Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich senken die Rückliefertarife für Solarstrom um 26%, Was wir hingegen brauchen ist folgender Marschplan:

  1. Erhöhung des Rückliefertarifs durch die Zürcher EVU (EKZ und andere)

  2. Gesetzlicher Auftrag an EKZ und andere EVUs, die Energiewende im Kanton voranzutreiben und für einen garantierten Einspeisetarif, sowie für eine Neuausrichtung auf ein dezentrales Energiesystem die Rahmenbedingungen zu schaffen.

  3. Aktive Mitarbeit beim Strommarktdesign, Forderungskatalog für eine gemeinsames Auftreten der progressiven Kräfte. Dreistufige Strategie: Aktuelle Revision CH 2021-2024, mittelfristiges Design 2030 (HKN-Weiterentwicklung, Einbindung in EU-Globale Herausforderungen), Fernziel 2050 Netto Null Treibhausgase.

Schweiz:

PV/WIND

INFOS

2020

​Die Stadt Dietikon unterstützt energieeffizientes Bauen und die Nutzung erneuerbarer Energien seit 1993.

Die neueste Revision trat am 20. Oktober 2020 in Kraft. Den entsprechenden Rahmenkredit von Fr. 500'000.00 hat der Gemeinderat am 3. September 2020 bewilligt.

Das Förderprogramm verfolgt vier Teilziele:

1. Reduktion von CO2-Emissionen im Gebäudebestand dank Energieberatungen und Heizungsersatz von fossilen zu erneuerbaren Energien

2. Steigerung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien (z. Bsp. mit PhotovoltaikAnlagen)

3. Förderung von innovativen Projekten und Pilotanlagen, (z. Bsp. zur Energiespeicherung)

4. Anreize zur Gebäudemodernisierung schaffen dank eines vereinfachten Verfahrens

Links 2019

Bücher

Die Hindernisse, die die Photovoltaik in der Schweiz noch immer blockieren, sind administrativer Art. Ausgerechnet die kostengünstigen Grossanlagen bleiben aussen vor. Die Bewilligung geeigneter Standflächen abseits vom Siedlungsgebiet stösst auf hohe Hürden. Der strategische Zubau für das Winterhalbjahr wird nicht an die Hand genommen und die Speicherung von Strom innerhalb der Verteilnetze mittels Batterien wird durch diskriminiert im Vergleich zur Speicherung in Pumpspeicherwerken.

So kann weder die Energiestrategie noch das Klimaabkommen von Paris umgesetzt werden.

klimapavillon.png